Anmelden

Wann ist eine Haustür zugesperrt?

Genügt es bei Haustüren mit Knauf an der Außenseite die Tür nur ins Schloss fallen zu lassen?
Weiterlesen...

Vorsicht bei der Verwendung von Glyphosat

Standort: help.ORF.at / Meldung: "Glyphosat: Alternativen zum Gift im Garten "

Glyphosat: Alternativen zum Gift im Garten

Im Kampf gegen Unkraut, Blattläuse und Co. greifen viele Hobbygärtner zur Chemieflasche. Die meisten Pestizide sind allerdings bedenklicher als beim Einkauf vermittelt wird. Ein aktuelles Beispiel ist der Wirkstoff Glyphosat: er wird in Unkrautvertilgungsmitteln eingesetzt und wurde kürzlich von der Weltgesundheits-organisation WHO als "wahrscheinlich krebserregend“ klassifiziert. Verkauft wird das Pestizid bis auf Weiteres trotzdem.
Weiterlesen...

Zahlscheinentgelte sind gesetzwidrig

OGH beendet jahrelangen Rechtsstreit

Utl.: Zusätzliche Entgelte sind gesetzwidrig, VKI ktion

Der Oberste Gerichtshof (OGH) hat den langjährigen Rechtsstreit um das von vielen Unternehmen verlangte „Zahlscheinentgelt" nunmehr abschließend entschieden: In einem Verbandsklageverfahren des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) – geführt im Auftrag des Sozialministeriums – verurteilte der OGH T-Mobile exemplarisch für viele andere Unternehmen zur Unterlassung entsprechender Klauseln in den AGB. Die Entscheidung ist endgültig.

Unter www.verbraucherrecht.at startet der VKI ab sofort
eine große Sammelaktion zur Rückholung der in den vergangenen Jahren
unrechtmäßig bezahlten Entgelte. Gesammelt werden Forderungen gegen Unternehmen unterschiedlichster Branchen, die im Weiteren zur direkten Rückzahlung an ihre Kunden aufgefordert werden. Die Aktion ist vorerst mit 30.09.2014 befristet und für alle Teilnehmer kostenlos. ( Die Ation ist mittlerweile auf 31.10.2014 verlängert worden.)
Weiterlesen...

Waren mit geplanter Obsoleszenz

Strategien gegen Waren mit geplanter Obsoleszenz

An Produkte, die schon wenige Jahre nach dem Kauf den Geist aufgeben, hat man sich schon fast gewöhnt. Dahinter steckt Absicht, sagen Verbraucheraktivisten wie Stefan Schridde. "Geplante Obsoleszenz" nennt man das Phänomen im Jargon.
Völlig hilflos ist man dem als Verbraucher jedoch nicht ausgeliefert, sagt Schridde und gibt in einem neuen Buch Tipps, um Produkte mit eingebautem Ablaufdatum schon vor dem Kauf zu erkennen.
Weiterlesen...

Zahlscheinentgelte sind gesetzwidrig

PRESSEINFORMATION

Wien, 14.7.2014

Zahlscheinentgelte: OGH beendet jahrelangen Rechtsstreit

Utl.: Zusätzliche Entgelte sind gesetzwidrig, VKI startet Sammelaktion

Der Oberste Gerichtshof (OGH) hat den langjährigen Rechtsstreit um das von vielen Unternehmen verlangte „Zahlscheinentgelt“ nunmehr abschließend entschieden:

In einem Verbandsklageverfahren des Vereins für Konsumenteninformation (VKI)–geführt im Auftrag des Sozialministeriums – verurteilte der OGH T-Mobile exemplarisch für viele andere Unternehmen zur Unterlassung entsprechender Klauseln in den AGB. Die Entscheidung ist endgültig.

Unter www.verbraucherrecht.at startet der VKI ab sofort eine große Sammelaktion zur Rückholung der in den vergangenen Jahren unrechtmäßig bezahlten Entgelte.
Gesammelt werden Forderungen gegen Unternehmen unterschiedlichster Branchen,die im Weiteren zur direkten Rückzahlung an ihre Kunden aufgefordert werden. Die Aktion ist vorerst mit 30.09.2014 befristet und für alle Teilnehmer kostenlos.
Weiterlesen...

Website durchsuchen

Aktuelle Ausgabe - Unser Burgenland

aktuell regional burgenland

PVÖ vor Ort

Wien Vorarlberg Bund Burgenland Steiermark Kärnten Tirol Salzburg Oberösterreich Niederösterreich

PVÖ vor Ort

Wien Bund Vorarlberg Tirol Kärnten Steiermark Burgenland Oberösterreich Salzburg Niederösterreich

Pensionistenverband Burgenland| Johann Permayerstraße 2 | 7000 Eisenstadt
+43 (2682) 775400 | Fax: +43 (2682) 775430 | burgenland@pvoe.at