Anmelden

Unser Tagesausflug am 8. September 2016

Ein wunderschöner Tag begleitete uns bei unserem 2. Tagesausflug im heurigen Jahr. 
Der Beginn war in Mönchhof, wo wir das Dorfmuseum nach einer kurzen Einführung besichtigen konnten. Einige unserer Mitreisenden waren überrascht, wie interessant und abwechslungsreich der Weg durch das Dorf ist, und bestätigten dass sich dieses ursprünglich bestehende Freilichtmuseum seit 1990 unglaublich zu dieser großartigen Sammlung  entwickelt hat.
Mit enormen Einsatz, Arbeit und Liebe zu seinem Werk schuf der heute 67 jährige Hr. Haubenwallner mit seiner Familie dieses bemerkenswerte und vor allem aufschlussreiche Anwesen, das uns Besucher in eine längst vergangene Zeit - auf liebenswerte Art - versetzte.
Ein Dorf mit seiner Geschichte, einfach sehenswert.

DSC03230

DSC03233

DSC03254
Der kleine, weiße Wirbelwind "Gini" war mit von der Partie und begleitete uns bei der Besichtigung.

DSC03235
So sah es im Wirtshaus aus; schwierig, zu den begehrten Schmankerln zu kommen.

DSC03236
Auch in diesem Greißler-Laden wurden gute Geschäfte gemacht, da war die Konkurrenz noch nicht so groß.

DSC03238
Schusterwerkstatt, ein altvertrauter Anblick aus vergangenen Tagen.

DSC03240

DSC03242
Bürgermeister-Amtszimmer sowie Post-und Bankfiliale mit Sicherheitsbarriere.

DSC03252
Eine Sattlerei mit gut erhaltenen, gepflegten  Pferdezaumzeug.

DSC03241
Einige Aushänge an exponierten Plätzen mit wichtigen Neuigkeiten
DSC03241 2
Diese Vermisstenanzeige ist wahrlich eine Vergrößerung wert !!

DSC03244
Ankündigung im Mönchhofer-Lichtspieltheater

DSC03246

DSC03247
Eine Hochzeitstafel und ein typisches Wohnzimmer von anno dazumal.

DSC03253
Sichtlich müde und durstig verweilten wir noch im alten Wirtshausgarten bevor wir zum Mittagessen fuhren.

Im Gasthaus  FRANK  in Mönchhof erwartete uns der Hausherr mit freundlichen Angestellten und wir wurden mit guter und reichlicher Mahlzeit verwöhnt.

DSC03256

DSC03259

DSC03260

Anschließend fuhren wir nach Frauenkirchen, um in der Basilika kurz zu verweilen.

DSC03261

DSC03262

DSC03265

Dann ging es weiter zu unserem nächsten Programmpunkt: die Sektkellerei Szigeti in Gols.
Bei strahlendem Sonnenschein erreichten wir die Sektkellerei und wurden vom Chef persönlich mit dem Entstehen von der Traube an, über die Befüllung, das sogenannte Rütteln und die Lagerung der Flaschen, die richtige Haltung der Flasche beim Entkorken und über das "Sabrieren" (köpfen der Champagnerflasche mit einem Säbel) anschaulich aufgeklärt.
Es wurde uns auch ein Sabrieren vorgeführt, selbstverständlich mit dem nötigen Sicherheitsabstand.
Zum Abschluß gab es noch Kostproben, und einige von uns kamen nicht umhin sich für festliche Stunden ein Fläschchen Champagner von Sigeti mitzunehmen..

.DSC03266

DSC03268

DSC03270

DSC03271

DSC03272

Die letzte Station an diesem ereignisreichen Tag war beim Heurigen Stegschandl in Pöttelsdorf wo wir eine köstliche Jause kredenzt bekamen. Bei guter Stimmung ließen wir den Tag ausklingen und genossen noch die heitere Zeit bei der Heimreise.

DSC03276

DSC03279

DSC03280

DSC03282

DSC03284

BO-OG Organisationen

Website durchsuchen

Aktuelle Ausgabe - Unser Burgenland

aktuell regional burgenland

PVÖ vor Ort

Wien Vorarlberg Bund Burgenland Steiermark Kärnten Tirol Salzburg Oberösterreich Niederösterreich

PVÖ vor Ort

Wien Bund Vorarlberg Tirol Kärnten Steiermark Burgenland Oberösterreich Salzburg Niederösterreich

Pensionistenverband Burgenland| Johann Permayerstraße 2 | 7000 Eisenstadt
+43 (2682) 775400 | Fax: +43 (2682) 775430 | burgenland@pvoe.at