Anmelden

Sommerreise nach Zadar

Zadar
Unsere diesjährige Sommerreise führte uns nach Dalamtien, das Land der 1.000 Inseln.
Am 29.5. begann um 7.00 Uhr früh unsere Reise bei strahlendem Sonnenschein, der uns alle 5 Tage erhalten blieb. Nach einigen Zwischenstopps waren wir um ca. 17.00 Uhr in unserem Quartier und nach dem Bezug unserer Zimmer und einem Willkommenstrunk ging nach dem Abendessen unser erster Tag zu Ende.

Am nächsten Tag war ein Ausflug zu den Plitvicerseen am Programm, der uns in eine wunderbare Landschaft führte. Dank unserer Reiseleiterin Meri konnten alle –je nach ihren Möglichkeiten- das herrliche Gebiet mit den phantastischen Wasserfällen und Wäldern erforschen. Müde, aber um wunderbare Impressionen reichen, traten wir unsere Heimreise nach Zadar an.

Am 31.5. war die Stadtbesichtigung von Zadar vorgesehen. Die wunderbare Altstadt – im venezianischen Baustil erbaut- ist auch noch um eine besondere Attraktion reicher, und zwar um die sogenannte Meeresorgel, ein architektonisches Wunderwerk, dass das Meer bei gutem Wind tatsächlich laute Töne von sich gibt. Im Anschluss daran fuhren wir auf die Insel Pag; vorbei an ziemlich unwegsamem Gelände und in weiterer Folge an Salzseen. Da Dalmatien kaum über Industrie verfügt, stellt die Salzgewinnung neben dem Tourismus eine gute Einnahmsquelle dar. In Pag angekommen besichtigten wir eine Käserei, die vor allem für die Erzeugung von Schafkäse berühmt ist. Nach einem Rundgang durch die Fabrik wurden wir mit einer herrlichen Käseplatte und köstlichem Wein bewirtet. Viele von uns stürmten dann den Einkaufsladen, um einige der verkosteten Käsesorten nach Hause mitzunehmen. Der Ausklang des Tages fand auch –wie die Abende vorher- bei einem guten Glas Wein auf unserer Hotelterrasse statt.

Am vorletzten Tag unserer Reise stand die Besichtigung von zwei historisch interessanten Städten am Programm. In Split besichtigten wir unter sachkundiger Führung unserer Reiseleiterin Meri den Deokletianspalast und nach einem kurzen Rundgang durch die Altstadt hatten wir auch noch etwas Freizeit den Grün- oder Fischmarkt zu besichtigen. Anschließend fuhren wir weiter nach Sibenik. Das Zentrum erstreckt sich rund um einen gut geschützten Hafen. Im Stadtzentrum gibt es zahlreiche Kirchen, Klöster und Paläste. Die Kathedrale des hl. Jakob ist ein historisches Bauwerk und mit ihrer 100-jährigen Bauzeit ein Beweis dafür, wie wichtig der Glaube für die Bewohner von Sibenik war und ist. Müde durch die große Hitze und erschöpft von den vielen neuen Eindrücken fuhren wir anschließend wieder zurück nach Zadar.

Am 2.6. traten wir nach dem Frühstück wieder unsere Heimreise an, wo wir bei dem allseits bekannten Heurigen namens BB1 unseren letzten Stopp hatten, womit eine durchaus interessante und ereignisreiche Reise ihr Ende nahm.

BO-OG Organisationen

Website durchsuchen

Aktuelle Ausgabe - Unser Burgenland

aktuell regional burgenland

PVÖ vor Ort

Wien Vorarlberg Bund Burgenland Steiermark Kärnten Tirol Salzburg Oberösterreich Niederösterreich

PVÖ vor Ort

Wien Bund Vorarlberg Tirol Kärnten Steiermark Burgenland Oberösterreich Salzburg Niederösterreich

Pensionistenverband Burgenland| Johann Permayerstraße 2 | 7000 Eisenstadt
+43 (2682) 775400 | Fax: +43 (2682) 775430 | burgenland@pvoe.at