Anmelden

Bratislava und die Kleine Tatra

DSC01132
Am Mittwoch, dem 15. November 2017 machten sich 55 Eisenstädter bei kaltem Wetter, jedoch herrlichem Sonnenschein, auf den Weg Richtung Bratislava. Bratislava ist seit dem Jahre 1993 die Hauptstadt des selbständigen Staates und hat etwa 430.000 Einwohner. Unsere slowakische Reiseleiterin brachte uns die Geschichte der ehemaligen Krönungsstadt der ungarischen Könige, auch Kaiserin Maria Theresia erhielt hier am 25. Juni 1741 die ungarische Stephanskrone, auf der Fahrt zu unserer ersten Besichtigung  näher.
Unser Weg führte uns entlang der Kleinen Tatra auf der Weinstraße zur Burg Cerveny Kamen, einer ehemalige Königsburg aus dem 13. Jahrhundert.

DSC01126

DSC01129

DSC01135 1

DSC01136

DSC01138

DSC01139

DSC01140
Interessant war auch eine alte Apotheke in der Burg.
DSC01142

DSC01144
Im 16. Jahrhundert wurde die Burg durch eine Augsburger Unternehmerfamilie,aus dem Geschlecht der Fugger, als Festung umgebaut.
DSC01143
Ab dem Jahre 1583 bis zum Zweiten Weltkrieg prägte das ungarische Geschlecht der Palfi die Burg. Sie wurde als Repräsentationsresidenz benutzt und mit Stuckverzierungen und Freskomalerei in den Innenräumen ausgestattet.
DSC01147
Heute ist die Burg ein Museum, in dem wir die historische Art des Wohnens der Adeligen begutachten konnten.
DSC01151

DSC01153

DSC01154

DSC01160
Nach einer sehr interessanten Führung durch die alten Burgmauern setzten wir unseren Ausflug Richtung Limbach, einer Gemeinde in der Westslowakei mit etwas über 2000 Einwohnern, fort. Im 14. Jahrhundert siedelten sich sehr viele Deutsche hier an, die bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges die Mehrheitsbevölkerung stellten.
Zum Mittagessen besuchten wir die Vinoteka LVD in Limbach, einem schönen Keller, in dem wir unser traditionelles Ganslessen einnahmen (Ganslsuppe, Gänsebraten, Apfelstrudel).
DSC01168

DSC01170
Eine kleine Weinkostprobe aus der Region rundete das ausgezeichnete Essen ab.
DSC01169
Etwas verspätet fuhren wir wieder zurück nach Bratislava zu einer weiteren kleinen Stadtführung.
Wir durften Bratislava heute als moderne, aufstrebende Großstadt kennenlernen. Die Donau teilt die Stadt und auf einem Felsen ragt hoch über der Stadt das Wahrzeichen Bratislavas, die Burg, die aus dem 13. Jahrhundert stammt.
Ein unvergesslicher Panoramablick von der Burg weit über die Donau hinweg und der Sonnenuntergang waren der perfekte Abschluss eines schönen Tagesausfluges.
DSC01177

DSC01180

DSC 0509

DSC 0515 1

BO-OG Organisationen

Website durchsuchen

Aktuelle Ausgabe - Unser Burgenland

aktuell regional burgenland 12 2017

PVÖ vor Ort

Wien Vorarlberg Bund Burgenland Steiermark Kärnten Tirol Salzburg Oberösterreich Niederösterreich

PVÖ vor Ort

Wien Bund Vorarlberg Tirol Kärnten Steiermark Burgenland Oberösterreich Salzburg Niederösterreich

Pensionistenverband Burgenland| Johann Permayerstraße 2 | 7000 Eisenstadt
+43 (2682) 775400 | Fax: +43 (2682) 775430 | burgenland@pvoe.at