Anmelden

PVÖ Burgenland: Pflege-Regress darf nicht durch die Hintertür wieder eingeführt werden!

Grillenberger Johann

Der Pensionistenverband Österreichs fordert von Finanzminister Löger und der gesamten Bundesregierung, „dass sie zur auch von ihr mitbeschlossenen Abschaffung des Pflegeregresses uneingeschränkt steht“.

„Wir fordern angesichts der Andeutungen von Finanzminister Löger ein ‚klares Bekenntnis‘ dazu und auch, dass die Regierung hier Rechtssicherheit und ausreichende Finanzierungsgrundlagen schafft. Die ÖVP hat - als sie im Vorjahr mit der SPÖ in der Regierung saß – fundierte Finanzierungsvorschläge boykottiert. Die neue Regierung dotiert unzureichend, dem Bedarf der Gemeinden, Städten und Ländern und vor allen der Betroffenen nicht entsprechend. Der Pflege-Regress darf nicht durch die Hintertür wieder eingeführt werden!
Die Betroffenen sind verunsichert voll Sorge, weil die neue Regierung keine Rechtssicherheit bietet. Schon jetzt gibt es Fälle, die wo Heimträger nach wie vor Geld einklagen“, so BR a.D. Johann Grillenberger, der die Regierung drängt, endlich zu handeln.

Landespräsident Grillenberger kritisiert auch, dass einerseits im Regierungsprogramm steht, dass es nur ab Pflegegeldstufe 4 eine Anhebung des Pflegegeldes geben soll. „Damit wären 68 Prozent (!) der PflegegeldbezieherInnen in den Stufen 1,2 und 3 von einer Anhebung ausgeschlossen! Und wenn man sich das Doppelbudget anschaut, gibt es in den nächsten beiden Jahren für ALLE Pflegegeldstufen KEINE Anhebung“, kritisiert der PVÖ Landespräsident, der neben einer Erhöhung des Pflegegeldes für ALLE Stufen auch eine Anhebung der 24-Stunden-Förderungssätze einfordert.

Gemeinsam fit fürs Burgenland

ASKOE Ostern
Der PVÖ Burgenland ist fit wie der Osterhase. Das wurde uns vom ASKÖ Landesverband bestätigt.
ASKÖ Landessekretär Andreas Ponic bedankte sich, samt Osterhasen, bei Helmut Bieler und dem Team des Pensionistenverbandes für die gute Zusammenarbeit.

„Aktiv im Internet“-Workshops

Generation 60+ geht online: A1 startet mit Seniorenrat regionale „Aktiv im Internet“-Workshops

·         Bis Sommer Schulungen für 300 Teilnehmer im Bezirk Mattersburg
·         Großer Aufholbedarf bei Senioren im ländlichen Raum
·         Seniorenvertreter und A1 sehen Beitrag zur Digitalisierung Österreichs

Aktiv im Internet für Generation 60 10

Von zwei Millionen ÖsterreicherInnen über 60 Jahren ist nach wie vor fast die Hälfte offline und damit weitgehend von der Teilhabe am digitalen Leben ausgeschlossen. Nach Eurostat* antworten in der Altersgruppe der 65- bis 74-jährigen auf die Frage, ob sie das Internet in den letzten 12 Monaten benutzt haben, in Österreich nur 52% mit „Ja“. Weiterlesen...

Wünsche für 2018

Wir wünschen allen Mitgliedern, Funktionären und ihren Angehörigen ein erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2018!
Neues Jahr 2018

Das Landessekretariat ist vom 21. Dezember 2017 bis einschließlich 7. Jänner 2018 geschlossen.
Ab Montag, dem 08.01.2018 sind wir ab 8.00 Uhr wieder erreichbar.

Inform 2017

20170901 170713
Auch dieses Jahr war der PVÖ Burgenland gemeinsam mit SeniorenReisen wieder mit einem Info-Stand auf der INFORM vertreten.
Weiterlesen...

Website durchsuchen

Aktuelle Ausgabe - Unser Burgenland

aktuell regional burgenland 04 2018

PVÖ vor Ort

Wien Vorarlberg Bund Burgenland Steiermark Kärnten Tirol Salzburg Oberösterreich Niederösterreich

PVÖ vor Ort

Wien Bund Vorarlberg Tirol Kärnten Steiermark Burgenland Oberösterreich Salzburg Niederösterreich

Pensionistenverband Burgenland| Johann Permayerstraße 2 | 7000 Eisenstadt
+43 (2682) 775400 | Fax: +43 (2682) 775430 | burgenland@pvoe.at